intro ansehen

Cécile Verny Quartet: eigene Songs mit starken Grooves und Texten mitten aus dem Leben. „Cécile hat sich einen eigenen Platz in der europäischen Jazzspitze ersungen“ (Die Welt). CDs „Keep some secrets within“, „Fear & Faith“ und die live-CD und DVD „memory lane“. - www.cvq.de

Isabelle Bodenseh „Jazz á la flute“: melodischer, teils grooviger Jazz im Stile der 70er Jahre. CD „Mrs Bo´s Cookbook“ (2018) - www.isabellebodenseh.de

Joachim Staudt 4tet: moderner Groove-Jazz gepaart mit einer fast schon nordisch anmutenden Klangästhetik bestimmen den Grundcharakter dieser Band. In klassischer Quartett-Besetzung mit Saxophon, Piano, Bass und Drums kreieren die vier Musiker einer Klangwelt, die von Kontrasten lebt und die sowohl Energie als auch Ruhe vermittelt.

Blank Page – Jazz meets Debussy: ein Debussy-Jazz-Crossover – CD wird im August 2018 aufgenommen.

Marimba – Solokonzerte: melodische Musik unterschiedlicher Komponisten aus verschiedenen Epochen, jedoch hauptsächlich zeitgenössisch (Pius Cheung, Andrew Thomas, Paul Smadbeck u.a.). Das Publikum ist fasziniert vom Klang der Marimba, dem virtuosen 4-Schlägel-Spiel, von der Unterschiedlichkeit der Musik für dieses Instrument.

L 14,16: „zählt zu den besten Bands in Deutschland“ (Jazzpodium). Zeitgenössischer Jazz. CDs „L 14,16“, „Phlogistone“, „Elder“ 
Info - www.l1416.de

Lars Binder:  CD „My personal songbook“ Info

navigation